Newsletterfacebook

Coworking Space in Bangkok von Onion


„Ist Sitzen das neue Rauchen?“, fragte die „Süddeutsche Zeitung“ unlängst ihre Leser. Studien zufolge erhöht zu langes Sitzen die Risiken für Bluthochdruck, Diabetes, Arterio­sklerose, Thrombosen und sogar Teile des Hirns sollen im Sitzen degenerieren. Kurzum, wer viel sitzt, stirbt früher und ist selbst daran schuld. Das hat sich die IT-Consulting­firma Inteltion in Bangkok sehr zu Herzen genommen und die Innenarchitekten von Onion damit beauftragt, den Coworking-Bereich des Beratungsunternehmens neu zu überdenken. Die 60 Mit­arbeiter der Firma arbeiten normalerweise in den Büros ihrer Kunden. Im Hauptbüro von Inteltion sind sie hauptsächlich zwischen den Aufträgen anzutreffen. Deswegen bestand keine Notwendigkeit, für jeden der Mitarbeiter einen Büroplatz zu entwerfen. Viel ­wichtiger war die Bewahrung von Flexibilität. Die Innen­architekten schlugen vor, die Fläche in ­verschiedene Trainings- und Entspannungszonen aufzuteilen. Darum finden sich hier auf 170 Quadratmetern neben Konferenztischen auch Boxsäcke, Reck­stangen und dekorative Turnringe. Ein multifunktionales Eisenrohr dominiert den Haupt­büroraum: als Handlauf im Eingangsbereich, als Tragstruktur für die Tisch- und Sitzmöbel in der Mitte des Raumes und als Stange für Dehnübungen im hinteren Raumbereich. Auch kugelförmige Schrankgriffe, die etwas höher als üblich platziert sind, können für Stretch-Übungen genutzt werden. Eine erhöhte Plattform über den Aktenschränken bietet Raum für Entspannung und Powernapping. rs

Entwurf: Onion, TH-Bangkok
Bauherr: Inteltion, TH-Bangkok
Standort: 14 FL Plaholyothai Place, TH-Bangkok
Fertigstellung: 3/2017
Fotos: Onion, Wison Tungthunya
Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen