Ausgabe 04 | 2016


BÜRO UND VERWALTUNG

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

elektronische Medien machen Büroarbeit zu jeder Zeit und in jeder Umgebung mög lich. Mails checken im Straßencafé, Texte redigieren im Zug, Angebote prüfen auf der heimischen Terrasse … Sich zum „Arbeiten“ an den Schreibtisch zu setzen hat beinahe schon etwas Antiquiertes. Bei über 13 Millionen Bürobeschäftigten in Deutschland betrifft diese Entwicklung immerhin mehr als ein Drittel aller Erwerbstätigen – ganz klar, dass darüber, wohin dieser Weg führen soll, keine Einigkeit herrscht. Während sich die einen morgens ihren Trolley aus einer Docking-Station holen, um sich im non-territorialen Großraumbüro einen Arbeitsplatz zu suchen, schätzen die anderen ihren persönlichen Schreibtisch mit dem immer gleichen Blick aus dem Fenster und den Kinderzeichnungen neben dem Bildschirm. Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen! Wie unterschiedlich qualitätsvolle, gut gestaltete Arbeitsplätze aussehen können, wenn sie von Architekten und Innenarchitekten entworfen wurden, zeigen wir Ihnen anhand von über 20 internationalen Projekten in dieser Büroausgabe ab Seite 84. Dass sich „Schreibtischtäter“ an ihren persönlichen Arbeitsplätzen ganz individuell einrichten, hat der Fotograf Konrad Rufus Müller in eindrucksvollen Bildern (ab Seite 130) festgehalten. Schriftsteller Sten Nadolny spannt dazu – äußerst unterhaltsam – den Bogen von seinem ersten eigenen Schreibtisch bis zum Notebook. Um eine Büroausstattung aus den 1960er-Jahren und ihre rätselhafte Urheberin geht es im Essay unseres AIT-Kolumnisten Dominik Reding ab Seite 52 – unbedingt lesen!! Natürlich haben sich in den letzten 50 Jahren die Anforderungen an einen Büroarbeitsplatz stark verändert: Neben einer ergonomisch sinnvollen Möblierung sind Akustik und Beleuchtung heute die Schlüsselfaktoren im Hinblick auf Effizienz und Wohl befinden der Nutzer. Deshalb stellen wir im Produktschwerpunkt Akustik ab Seite 62 eine Vielzahl funktionaler und ästhetischer Innovationen vor. Und über die Neuheiten zum Thema Arbeitsplatzbeleuchtung haben wir uns auf der Light + Building in Frankfurt (siehe Fotos) informiert – die präsentieren wir Ihnen in einem umfangreichen Sonderteil in AIT 5/16!

Mit besten Grüßen
Petra Stephan, Dipl.-Ing.
Chefredakteurin
Architektin

Am Stand von Georg Bechter (Mitte rechts) auf der Light + Building


E-Paper Aktuelle Ausgabe/Abonnement bestellen