Willkommen bei der AIT

Wir freuen uns, Sie auf der neuen Homepage von AIT begrüßen zu dürfen. Anlässlich des 125jährigen Jubiläums ihres Erscheinens präsentiert sich die Zeitschrift AIT mit einer gründlich überarbeiteten Homepage-Version, in neuer Aufmachung, benutzerfreundlicher Menüführung, umfangreichem Archiv und aktuellen Projekten und Nachrichten aus Architektur und Innenarchitektur. Was Ende des 19. Jahrhunderts als Zeitschrift „Innen-Dekoration“ begann, 1946 zu „Architektur und Wohnform“ und 1971 zu „Architektur und Wohnwelt“ wurde, entwickelte sich kontinuierlich und erfolgreich zur Zeitschrift für „Innenarchitektur, Architektur und Technischer Ausbau“ – seit 1980 kurz AIT genannt.

Immer noch richtet sich der Fokus auf den Innenraum, auf das Innere der Architektur im In- und Ausland. Allein das Themenspektrum der Berichterstattung hat sich – neben Wohnbauten – um aktuelle Bauaufgaben wie Büro, Laden- und Messebau, Öffentliche Bauten, Gastronomie, Gesundheitsbauten sowie Banken und Behörden erweitert. Nach 125 Jahrgängen ist die AIT frischer und aktueller denn je!
Zahlreiche Auszeichnungen und eine große und treue Leserschaft bestätigen dies – was für uns auch in Zukunft Verpflichtung und Ansporn sein wird!

Anzeige

Welche Rolle spielt Haptik bei der Gestaltung zeitgemäßer Arbeitsumgebungen?

Biomimicry Experte und Design Thinking Coach Dr. Arndt Pechstein erläutert im ersten Experteninterview der „+Positive spaces“-Videoserie von Interface, wie Haptik Arbeitsumgebungen positiv beeinflusst und erläutert, weshalb der Tastsinn elementarer Bestandteil des Designkonzepts sein sollte.

AIT 10/17 Büro und Verwaltung – ab sofort im Handel!

Open Office, Desk-Sharing, Co-Working-Spaces … die Bürowelt erfindet sich in scheinbar immer kürzer werdenden Zyklen ständig neu! Warum Büros heute zunehmend zur Spielwiese werden – ausgestattet mit Lounges, Ruheinseln, Tischkicker und Kaffeebars – haben wir in unserer Oktober-Ausgabe zum Thema Büro und Verwaltung untersucht. Wir haben aber auch Projekte gefunden, die nicht nur bunt und lustig sind, sondern ein ganz eigenes Gestaltungskonzept verfolgen. Ob edle Vorstandsetagen, roughe Industrielofts oder einfühlsam restaurierter Neorenaissance-Bestand – die Büroarbeitswelt kann ganz erstaunlich aufregend und abwechslungsreich sein. Lassen Sie sich inspirieren von bemerkenswerten Büroprojekten aus Melbourne, Guangzhou, London, Turin, Wien, Zürich und Pleidelsheim!

Previous
Next

Ausgabe 11 | 2018

Ausgabe 10 | 2018

Ausgabe 09 | 2018

Ausgabe 07/08 | 2018

Ausgabe 06 | 2018

Ausgabe 05 | 2018

Ausgabe 04 | 2018

Ausgabe 03 | 2018

Ausgabe 01/02 | 2018

Ausgabe 12 | 2017

Ausgabe 11 | 2017

Ausgabe 10 | 2017

Ausgabe 09 | 2017

Ausgabe 07/08 | 2017

Ausgabe 06 | 2017

Ausgabe 05 | 2017

Ausgabe 04 | 2017

Ausgabe 03 | 2017

Ausgabe 01/02 | 2017

Ausgabe 12 | 2016

Ausgabe 11 | 2016

Ausgabe 10 | 2016

Ausgabe 09 | 2016

Ausgabe 07/08 | 2016

Ausgabe 06 | 2016

Ausgabe 05 | 2016

Ausgabe 04 | 2016

Ausgabe 03 | 2016

Ausgabe 01/02 | 2016

Ausgabe 12 | 2015

Ausgabe 11 | 2015

Ausgabe 10 | 2015

Ausgabe 09 | 2015

Ausgabe 07/08 | 2015

Ausgabe 06 | 2015

Ausgabe 05 | 2015

Ausgabe 04 | 2015

Ausgabe 03 | 2015

Ausgabe 01/02 | 2015