AIT-Award 2018 – aktuelle Ausstellung im AIT-ArchitekturSalon München

AIT-Award 2018 Ausstellung der Finalisten
Vernissage: 26. April 2018 um 19:30 Uhr im
AIT-ArchitekturSalon München
Ausstellungsdauer: 27. April bis 1. Juni 2018

Herausragende Architekturen und Innenräume der letzten zwei Jahre – vom Wohnen über Büros, Hotels, Shops bis hin zu Bauten für die Kultur, Bildung und Gesundheit – wurden vor wenigen Wochen feierlich mit dem AIT-Award 2018 | Best in Interior and Architecture gewürdigt.

Vom 27. April bis zum 1. Juni 2018 präsentiert der AIT-ArchitekturSalon München unter dem Motto „AIT-Award 2018 – Die Ausstellung“ die prämierten Projekte der 71 internationalen Finalisten.

Die Ausstellung wird am 26. April 2018 um 19:30 Uhr feierlich mit einer Laudatio des Jurymitglieds Ludwig Kindelbacher, landau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten (München) sowie mit einem Projektvortrag von Michaela Wolf und Gerd Bergmeister, bergmeisterwolf (Brixen) eröffnet.

Im Rahmen der Ausstellung lädt der AIT-ArchitekturSalon München am 16. Mai 2018 zu einem Werkvortrag von Kees Kaan, KAAN Architecten (Rotterdam) ein, der dem Fachpublikum u.a. den 2016 fertig gestellten Supreme Court of the Netherlands in Den Haag vorstellen wird. Das Projekt wurde von der Jury des AIT-Awards mit einer Anerkennung in der Kategorie Office / Administrations ausgezeichnet.

Anmeldung per E-Mail an: muenchen@ait-architektursalon.de.

KATEGORIEN 01. Wohnen 02. Hotel 03. Gastronomie 04. Retail / Messe 05. Büro / Verwaltung 06. Gesundheit / Pflege 07. Sport / Freizeit 08. Öffentliche Bauten / Kultur 09. Bildung / 10. Industrie / Gewerbe 11. Konzepte für Wohnmodelle der Zukunft 12. Newcomer

FINALISTEN 12:43 Architekten | 3H Architecture ● a+ samueldelmas ● A69-Architects ● AllesWirdGut Architektur ZT ● Allmann Sattler Wappner Architekten ● Auer Weber Assoziierte + Christophe Gulizzi ● B2Ai ● behet bondzio lin Architekten ● Bergmeisterwolf Architekten ● Caramel Architekten ZT ● Christensen & Co. Arkitekter + Rørbæk og Møller Arkitekter ● CLAUDIO SILVESTRIN ARCHITECTS ● Concrete ● Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT ● D´Art Design Gruppe ● Dominique Coulon & Associés ● EFFEKT Architects ● feld72 Architekten ZT ● Franz und Sue ZT ● gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner ● gap-architectes ● GSP Gerlach Schneider Partner Architekten ● Guillermo Vazquez Consuegra Arquitecto ● Günther & Schabert Architekten Stadtplaner ● Holzer Kobler Architekturen ● Innauer-Matt Architekten ● KAAN Architecten ● KNERER UND LANG Architekten ● Koschany + Zimmer Architekten ● Ludescher+Lutz Architekten ● Magén Architects ● Max Otto Zitzelsberger ● MGM-Morales de Giles Arquitectos ● mode:lina™ ● neun grad architektur ● Neri&Hu Design and Research Office ● Panthograph s. r. o. ● Pedevilla Architects ● Peripheriques Architectes ● phalt Architekten ● Pierluigi Piu – Architetto ● Praeger Richter Architekten ● Promontorio ● raumkontor Innenarchitektur ● rimpf Architektur ● RCR Arquitectes ● roedig . schop Architekten ● Ruinelli Associati Architetti ● Sanjay Puri Architects ● Schenker Salvi Weber Architekten ZT + feld72 Architekten ZT ● Schilling Architekten ● Schmidhuber Brand Experience + Mutabor Design ● SEHW Architektur mit UNDPLUS ● Stifter + Bachmann ● studio lot ● Studio Maks & Junya Ishigami + Associates ● Studio ZEC ● Thomas Kröger Architekten ● Tham & Videgård Arkitekter ● Titus Bernhard Architekten BDA ● tnE Architects ● VICKERS ARCHITEKTEN BDA ● ZLGDESIGN

JURY Nicole Kerstin Berganski, NKBAK ● Ludwig Kindelbacher, landau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten ● Chris Middleton, Kinzo ● Much Untertrifaller, Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT ● Monica von Schmalensee, White Arkitekter ● Karin Renner, Renner Hainke Wirth Zirn Architekten ● Petra Stephan, AIT

 

Bergmeisterwolf Architekten, Hotel Pfösl, Deutschenofen

Fotos: Florian Andergassen / Mads Mogensen

KAAN Architecten, Supreme Court of the Netherlands, Den Haag

Fotos: Fernando Guerra