Architekten- und Planertag 2018

(RE)MIXING
ARCHITEKTUR UND STADT IN NEUEM KONTEXT

20. September 2018 | 10-19 Uhr | ACO Academy | Büdelsdorf

Am 20. September 2018 laden AIT-Dialog und ACO ins schleswig-holsteinische Büdelsdorf zum Architekten- und Planertag, der zum vierten Mal stattfindet und dieses Mal unter dem Motto (RE)MIXING steht: Die Städte in Zeiten von Abwanderung lebenswert zu gestalten und die Stärkung urbanen Lebens für alle Generationen zu fördern wird eine immer zentralere Aufgabe für Architekten und Stadtplaner. Neue Wohn- und Lebensformen für eine heterogene Gesellschaft, die Nähe zu Kultur, Arbeit, Bildung, Einkaufen und Erholung – alles auf engem Raum – sind wesentlich für eine erfolgreiche Durchmischung und Qualität ganzer Stadtquartiere. Flexible Nutzungsmöglichkeiten und Nutzungsüberschneidungen innerhalb von Gebäuden und eine neue Definition von privatem und öffentlichem Raum bieten Potentiale in allen Maßstäben – beim Neubau und der Transformation von Bestand. Die Integration nachhaltiger Innovation energetischer und infrastruktureller Art sind dabei ebenso Teil der aktuellen Debatte wie partizipatorische Planungsprozesse.
Der Architekten- und Planertag findet in der ACO-Academy in Rendsburg/Büdelsdorf statt und bietet zum Thema der Transformation ein reichhaltiges Programm mit weltweit renommierten Referenten, die in den Bereichen Architektur, Ingenieur- und Bauwesen sowie Landschaftsarchitektur agieren.
So werden Benedetta Tagliabue (Miralles Tagliabue EMBT, Barcelona), Prof. Barbara Holzer (Holzer Kobler Architekturen, Zürich) und Jan Ammundsen (3XN, Kopenhagen) am 20. September 2018 mit Keynote-Lectures zu Gast sein.
Dazu bekommen die Besucher in Büdelsdorf die Gelegenheit, sich unter dem Motto „Best Practice“ intensiv mit den ausgestellten Referenzprojekten auseinanderzusetzen, von denen einige – passend zum Tagungsthema – eine besondere Mischung von Nutzungen demonstrieren.
In der Messehalle werden unter anderem die Wohnanlage wagnisART München (arge bogevischs buero und SHAG Schindler Hable Architekten, München), ZOOM – Büro und Geschäftshaus in Berlin (HASCHER JEHLE Architektur, Berlin), Wohnvielfalt am Grasbrookpark Hamburg (BKK-3, Wien) und das Projekt Crown, in Düsseldorf (RKW Architektur +, Düsseldorf) eingehend vorgestellt. Abgerundet wird der erlebnisreiche Tag, der traditionsgemäß auch neue Konzepte an der Schnittstelle von Architektur und Wasser präsentiert, mit einem exklusiven Besuch der internationalen Kunstausstellung NordArt.


Das Programm

10:00 Begrüßung und Einführung zum Architekten- und Planertag 2018
10:15 Benedetta Tagliabue, Miralles Tagliabue EMBT, ES-Barcelona
10:55 Juan Lucas Young, Sauerbruch Hutton, DE-Berlin
11:35 Pause mit kleinem Frühstück
12:15 Best Practice im Dialog – Entwurf und Detail
13:30 Lunch in der Thormannhalle
14:15 Begrüßung durch Hans-Julius Ahlmann, ACO
14:35 Harold Vermeiren, 51N4E, BE-Brüssel
15:00 Jan Ammundsen, 3XN, DK-Kopenhagen
15:35 Kaffeepause
16:00 Prof. Barbara Holzer, Holzer Kobler Architekturen, CH-Zürich
16:45 Dialogischer Spaziergang mit Hans-Julius Ahlmann und Prof. Barbara Holzer
Exklusive Führung durch die internationale Kunstausstellung NordArt

Ergänzt wird der Architekten- und Planertag durch das Format Best Practice im Dialog – Entwurf und Detail.
In dieser Reihe, die sich jährlich mit einem anderen Schwerpunkt beschäftigt, sprechen in diesem Jahr unter anderem Prof. Juan Paolo Molestina, Molestina Architekten GmbH, DE-Köln über das Projekt „Ciel et Terre“ in Düsseldorf und Prof. Sebastian Jehle, Hascher Jehle Architekturen, DE-Berlin über das Projekt „ZOOM – Büro- und Geschäftshaus“ in Berlin.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Planertag unter: www.architekten-planertag.aco.

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich gern an: architekten-planertag@ait-online.de

In Kooperation mit:

Die Referenten

 

Best Practice im Dialog – Entwurf und Detail

 

NordArt